Claims und Strikes

  • Claims / Strikes - Was sind das und woher kommen die?

    Ich habe bereits hier im Forum darauf hingewiesen, dass Ihr die Richtlinien einhalten solltet. Klar, wenn einer wegen was auch immer dagegen verstößt, wird man bestraft.

    Bei YouTube wird dies mittels Claims und Strikes geahndet.

    Claims

    Ein Claim bekommt Ihr als Let's Player relativ häufig. Dieser ist auch nicht tragisch. Das einzige Manko: Ihr könnt dann das Video nicht mehr monetarisieren. Habe dazu schon früher einmal ein Tutorial in meinem Kanal erstellt. Darin könnt Ihr sehen, wie diese Claims aussehen und was Ihr dagegen machen könnt.

    Ein Widerspruch solcher Claims solltet Ihr also definitiv nur machen, wenn Ihr euch sicher seid, dass dieser berechtigt ist.

    Bei Audio-Claims habt Ihr zu 95% keine andere Wahl, als entweder den Track entfernen zu lassen oder die Werbung auf Eurem Video von dem jeweiligen "Claimer"/Rechteinhaber zu akzeptieren.

    Strikes

    Ein Strike zu erhalten ist, wenn ihr die Richtlinien, vor allem das Urheberrecht (siehe dazu meine Liste für Duldungen und Monetarisierung der jeweiligen Publisher (hier im Forum)) berücksichtigt, ebenfalls wie die Wünsche des Publishers (z.B. keine Cheats/Glitches zeigen) eher selten. Falls doch, werdet Ihr bis zu 3x verwarnt. Wenn Euch das einmal passiert, wird zum Einen das betreffende Video gelöscht und zum Anderen bekommt Ihr darüber eine Mail. Diese gelöschten Videos landen in Eurem Video-Manager und dort unter Urheberrechtshinweise. Da könnt Ihr nach sehen ob ein gelöschtes Video vorhanden ist. Auch hier könnt Ihr einen Widerspruch einlegen, der aber nicht so einfach zu handhaben ist wie bei einem Claim.

    Welche Möglichkeiten habe ich dann?

    1. Warten, bis die Verwarnung abläuft: Dauert 6 Monate und geht auch nur wenn Ihr den Kurs zum Urheberrecht in YouTube absolviert habt, und auch nur, wenn bis dahin kein weiterer Verstoß auf Euch zu kommt.
    2. Widerruf erwirken: Damit könnt Ihr die Person kontaktieren die für diesen Anspruch verantwortlich ist und bitten, dass er den Strike zurück nimmt.
    3. Gegendarstellung einreichen: Das könnt Ihr machen, wenn Ihr denkt, dass Euer Video zu Unrecht entfernt wurde. Dieser Punkt ist für Let's Player der Richtige, da Ihr nur hier das "Fair Use" (Erlaubnis durch Duldung z.B.) als Beispiel nehmen könnt.

    Wichtig! Selbst wenn ein Strike eine Video-Löschung bewirkt, bleibt die Verwarnung immer noch gültig. Siehe dazu auch die betreffende Seite im Google Forum.

    Sind auch hier nur wieder Ratschläge die ich Euch hier geben kann. Es ist nicht als Rechtsberatung zu sehen.

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Duldungsanfragen und Monetarisierung der Publisher 49

      • DerJörgZockt
    2. Antworten
      49
      Zugriffe
      42k
      49
    3. Krawu